BdF-Fernschachbund News

Jörg Schmidt ist CCE!
Top
Autor: Uwe Staroske am 25.02.2020 - 08.56
Durch zwei Normen im Serniorenweltpokal hat Jörg Schmidt sich den Titel des Correspondence Chess Expert erspielt.
Die erste Norm wurde in einer Semifinalgruppe des 9. Seniorenweltpokals erreicht - hier wurde die Norm sogar eine CCM - Norm erreicht und die IM - Norm knapp um einen halben Punkt verfehlt.
Die zweite Norm folgte in einer Semifinalgruppe des 10. Seniorenweltpokals - 4 Partien laufen noch und lassen auf eine weitere Norm hoffen.

Der Deutsche Fernschachbund e. V. gratuliert sehr herzlich und drückt alle Daumen für weitere Normen und Titel!
FSBB: Nachruf zum Tod von Wolfgang Krüger
Top
Autor: René Schulz am 23.02.2020 - 16.12
Der Vorstand des Fernschachbundes Brandenburg erhielt die traurige Nachricht, dass unser stellvertretender Vorstandsvorsitzender und Leiter des Turnierbüros Wolfgang Krüger am 07.01.2020 plötzlich und unerwartet verstorben ist.

Mit ihm verlieren wir nicht nur ein engagiertes und gewissenhaftes Vorstandsmitglied sondern auch einen guten Freund.

Im April 2020 begeht der FSBB den 30. Jahrestag seines Bestehens. 1990 verbanden sich die Fernschachkommissionen der Bezirke Potsdam und Frankfurt (Oder) zur ersten organisierten Vereinigung der Fernschachfreunde im Land Brandenburg.

Wolfgang Krüger war eines der vier Gründungsmitglieder und für die Mitarbeit im Turnierbüro verantwortlich. Im Laufe der Jahre übernahm er immer mehr Aufgaben. Er entwickelte den Landesspielbetrieb mit und weiter, organisierte Meisterschaften, Pokalturniere und viele Vergleichs- und Länderkämpfe.

Als Schatzmeister hatte er immer unsere Finanzen im Blick, entwickelte Ideen, um - in dieser für das Fernschach nicht leichten Zeit - Turniere zu erhalten und neue Mitspieler zu begeistern.

Als Spieler nahm er an 24 Landesmeisterschaften im Land Brandenburg teil und konnte neunmal den Titel gewinnen.

Ein Bund braucht ein Band, das den Bund zusammenhält. Wolfang Krüger war im wahrsten Sinne des Wortes unser Fernschachband.

Wir werden ihn sehr vermissen!

Im Namen des Vorstandes
Carsten Schwenteck
Manfred Frerichs ist IM!
Top
Autor: Uwe Staroske am 22.02.2020 - 10.18
Seine erste IM - Norm hat Manfred Frerichs im BdF Einladungsturnier CCM / CCE 02 A erzielt - 9 Punkte aus 14 Partien! 4 schöne Siege - alle mit Weiss- sicherten die IM Norm und auch den Turniergewinn mit einem halben Punkt vor Elke Schludecker und Wolfgang Köstner, die beide ebenfalls jeweils mit 3 Gewinnpartien schöne Erfolge verbuchen konnten.
Die zweite IM - Norm folgte an Brett 6 im 10. Baltic Cup für das Team Germany 3 - 3 Siege (dieses Mal auch ein Gewinn mit Schwarz) und auch hier der Brettgewinn! Der Brettgewinn fiel denkbar knapp aus, die Zusatzwertung entschied hier über den Brettsieg. Der Zweitplatzierte Rudolf Rohs (BdF - Officials) erreichte die gleiche Punktzahl.

Der Deutsche Fernschachbund e. V. gratuliert sehr herzlich und wünscht alles Gute für weitere Normen und Titel!
7. Deutsche Fernschach-Einzelspielerliga (engine-frei) - Zwei Spieler für Zugaustausch Post gesucht
Top
Autor: Elke Schludecker am 20.02.2020 - 16.46
Die Ausschreibungsfrist für die 7. Spielzeit der Deutschen Fernschach-Einzelspielerliga (engine-frei) 2020/2021 endete offiziell am 10. Februar 2020.
Für den Zugaustausch per Post werden noch zwei Spieler gesucht. Die Gruppe soll aus 7 Spielern bestehen und einrundig durchgeführt werden. Eine besondere Qualifikation hierfür ist nicht erforderlich!

Anmeldungen und Rückfragen können direkt an Turnierleiter Karl Schneider (karlschneider59@gmx.de) gerichtet werden.
Zweiter EU Amateur Cup 2020
Top
Autor: Uwe Staroske am 17.02.2020 - 16.26
Noch bis zum 28. Februar 2020 sind Meldungen möglich für den zweiten EU Amateur Cup 2020.
Dieses Turnier richtet sich an Spieler mit einer Elozahl bis maximal 2.000.
Das geplante Startdatum ist der 15. März 2020.
Es wird in Gruppen zu 9 Teilnehmern gespielt.
Bedenkzeit : Triple Block system, 350 Tage für das Turnier, 75 Tage auf der Bank und einem Inkrement von 1 Tag für die ersten 50 Züge.
Startgeld: BdF 5,-- EUR, DE 7,80
Fernschachpost Ausgabe 1/2020
Top
Autor: Elke Schludecker am 14.02.2020 - 15.18
Die Ausgabe 1/2020 der Zeitschrift Fernschachpost befindet sich im Druck und wird in den kommenden Tagen sukzessive an die Abonnenten ausgeliefert. Weiter Lesen...
Dank an Josef Schmitz
Top
Autor: Uwe Bekemann am 09.02.2020 - 07.37
Vor wenigen Tagen hat Josef Schmitz die Aufgaben des Schatzmeisters in die Hände seines Nachfolgers Jörg Fuchs übergeben. Josef Schmitz hat sich zum 1.1.2018 spontan zur Verfügung gestellt, als der Deutsche Fernschachbund e.V. nach dem plötzlichen Rücktritt seines Vorgängers seiner Hilfe bedurfte. Über beinahe das ganze Jahr 2018 hinweg hat er das Amt des Schatzmeisters kommissarisch ausgeübt, bevor er im Dezember des Jahres von der Mitgliederversammlung durch seine Wahl offiziell bestätigt wurde. Aus persönlichen Gründe hat er frühzeitig seinen Rücktritt zum 1.2.2020 erklärt, so dass eine geordnete Übergabe der Aufgaben an seinen Nachfolger und den Finanzreferenten sichergestellt werden konnte. Beide hat er entsprechend vorbereitet und eingearbeitet.
Restaufgaben im Rahmen der Kontoverwaltung nimmt Josef Schmitz übergangsweise noch wahr, bis die volle Arbeitsfähigkeit in seiner Nachfolge hergestellt ist.

Josef Schmitz hat den Aufgabenbereich mit viel Fleiß, Einsatzbereitschaft und Elan aufgearbeitet, die laufenden Aufgaben qualifiziert und zeitnah erledigt und für eine verbesserte zukünftige Aufstellung gesorgt.

Der Vorstand des Deutschen Fernschachbundes e.V. dankt Josef Schmitz im Namen aller Mitglieder sehr herzlich für seine Arbeit, sein Engagement und seine Leistung sowie für seine freundschaftliche Mitarbeit in allen Vorstandsangelegenheiten! Zugleich dankt er Josef Schmitz für seine Bereitschaft, auch zukünftig Aufgaben, insbesondere im Bereich der Turnierleitung, für den Deutschen Fernschachbund e.V. zu erfüllen.
Finale 8. Deutscher Senioren-Fernschachcup beendet
Top
Autor: Elke Schludecker am 08.02.2020 - 18.14
Das Finale des 8. Deutschen Senioren-Fernschachcups (8. DSFC) ist beendet. Obwohl das Ergebnis ziemlich außergewöhnlich ist, musste man natürlich im Zeitalter der Schach-Engines befürchten, dass so etwas einmal passieren würde.

In diesem Turnier mit 11 Teilnehmern gibt es 8 Sieger, die punkt- und wertungsgleich an der Spitze stehen:
Ingo Papenfuß, Wilhelm Brinkmann, Paul-Uwe Röckendorf, Wener Löffler, Christoph Ludwig, Peter Wölfelschneider, Emil Ackermann und Heinz-Georg Lehnhoff konnten mit jeweils einem Sieg und neun Remisen den Turniersieg erringen.

Herzlichen Glückwunsch den neuen Titelträgern und weiterhin viel Spaß und Erfolg bei den Seniorenturnieren!

(eingestellt für Michael Schirmer, Seniorenreferent des BdF)
Walter Rau ist CCM!
Top
Autor: Uwe Staroske am 07.02.2020 - 13.41
Seine erste CCM - Norm hat Walter Rau in einem der neu geschaffenen Normturniere des ICCF erzielt (MN / B, Kategorie 3) - 50 % sicherten diese Norm!
In einer Gruppe der Preminaries der WM folgte dann die zweite Norm - mit 7 Punkten um einen ganzen Punkt übererfüllt!

Der Deutsche Fernschachbund e. V. gratuliert sehr herzlich und wünscht alles Gute für weitere Normen und Titel.
Wolfgang Richter ist CCE!
Top
Autor: Uwe Staroske am 06.02.2020 - 10.44
Wolfgang Richter ist der Titel des Correspondence Chess Expert verliehen worden.
Die erste Norm hat Wolfgang Richter in der Champions League erzielt (Kategorie K) - hier wurde die CCE Norm um ganze 2 Punkte übererfüllt und auch die CCM - Norm übertroffen.
Die zweite Norm folgte in einer Gruppe des Torneo Pablo Atars por Venezuela 2019 (Kategorie 3) - bei noch einer offenen Partie wurde die Norm erreicht.

Der Deutsche Fernschachbund e. V. gratuliert sehr herzlich und wünscht alles Gute für weitere Normen und Titel!